159884-Bild-6

Auf einer Fläche von insgesamt 3.800 Quadratmeter entsteht an der Kanalstraße in Oldenburg der Neubau einer Wohnanlage mit 95 Eigentumswohnungen auf acht Vollgeschossenen, einem Staffelgeschoss und einer Tiefgarage. Nach Auftragserteilung im Juli 2019 konnte umgehend mit der Planung begonnen werden.. Diese erfolgte in der Planungsabteilung von VETRA in Neermoor. Nach Freigabe durch den Auftraggeber und den zuständigen Prüfstatiker begann die Produktion. Die VETRA Betonfertigteile GmbH lieferte für den Auftrag insgesamt über 1.300 Quadratmeter Doppelwandelemente, knapp 14.000 Quadratmeter Filigrandecken als Geschossdecken, 75 Treppenläufe (positiv geschalt) sowie 58 Stahlbeton-Stützen und 60 Massivsockel-Wände.

Alle Elemente wurden in den VETRA-Werken in Neermoor, Essen und Oldenburg gefertigt. Die ersten Doppelwände konnten bereits Mitte August, also bereits vier Wochen nach Auftragserteilung, auf der Baustelle montiert werden. Dank der guten Kommunikation zwischen den beteiligten Produktionsstätten und den Verantwortlichen auf der Baustelle verlief der Ablauf zügig und reibungslos. Die Lieferung der letzten Deckenplatten erfolgte Ende November 2020. Somit wurde der Rohbau wie geplant fertiggestellt und die Wohnungen können im Spätsommer 2021 bezogen werden. Der zuständige Polier des Auftraggebers, Herr Stuke und Bauleiter Malte Wardenburg von der Firma Borchers lobten die gute Qualität der VETRA-Produkte und hoben nochmals die gute Kommunikation zwischen den am Bau beteiligten Abteilungen der Firma VETRA hervor.

Bauherr:

BAUM Unternehmensgruppe

Architekt:

Schulze & Partner. Architektur, Hannover

Bauunternehmer:

Georg Borchers GmbH, Hoch- und Ingebieurbau, Augustfehn

Lieferant Betonfertigteile:

VETRA Betonfertigteilwerke GmbH

  • 1.310 m² Doppelwandelemente
  • 13.850 m² Filigrandecke
  • 75 Treppenläufe positiv geschalt
  • 58 Stück. Stahlbeton-Stützen
  • 60 Stück Massiv-Sockelwände